Drei Teams, eine Lösung

Für einen ungeplanten Stillstand in einem Produktionsbetrieb sorgte ein beschädigter Reaktor. 

Ein Problem, das schnell gelöst werden musste und bei dem TECTRION als sprichwörtlicher Retter in der Not alle Hebel in Bewegung setzte.
17 Tonnen schwer und mehr als dreieinhalb Meter lang – der Koloss während der Instandsetzung.
Stark in der Ausführung – die Spezialisten von TECTRION im Einsatz.

Das Team aus der Apparatetechnik waren sofort zur Stelle. Um direkt mit den Arbeiten zu beginnen, hatten sie schweres Gerät und weitere Verstärkung aus der Montagetechnik dabei. Der Reaktor wurde demontiert und mit dem Portalträger aus der Anlage gehoben. Für den Reaktor, der einen Durchmesser von mehr als zwei Meter hat, rund 17 Tonnen wiegt und rund dreieinhalb Meter lang ist, ging es weiter in die Werkstatt der Apparatetechnik.

Die Besonderheit des Bauteils ist die hoch korrosionsbeständige, walzplattierte Innenbeschichtung aus Alloy. Genau um diese Beschichtung drehte sich alles bei diesem Eilauftrag. Da Risse an der Plattierung des Reaktors entstanden waren, mussten diese ausgefräst und anschließend durch Auftragsschweißen sowie durch Erneuerung der Plattierung instandgesetzt werden. Eine Arbeit, die aufgrund der inneren Maße des Behälters nur von einem Mitarbeiter hätte ausgeführt werden können. Die Lösung für ein schnelleres Vorankommen: zwei Schichten inklusive Wochenende, weil jeder Tag zählte. Begleitet wurden die Arbeiten von der Schweiß- und Prüftechnik, die den gesamten Auftrag mit Materialprüfungen absicherten. Mittlerweile ist der Reaktor wieder im Kundenbetrieb eingebaut und der Kunde sehr zufrieden mit der schnellen Hilfe.

0 Kommentare
0 Kommentare
Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Kundenrückmeldung

Geben Sie uns Feedback - egal ob Lob oder Kritik.

zur Kundenrückmeldung
Kundenservice Center

Öffnungszeiten 7:30 bis 16:30 Uhr
Tel.: 02133-512 21 00
Fax: 02133-519 696 97 0
tec-kundencenter@tectrion.de

24-Stunden Entstördienst

Tel.: 0214-30 577 34