Ausgezeichnete Innovationskraft

TECTRION hat Maintainer-Award 2015 erhalten

Immer eine Idee voraus: TECTRION ist für seinen mobilen Portalträger mit dem Maintainer-Award in der Kategorie „Innovation“ prämiert worden. Die begehrte Auszeichnung belegt eindrucksvoll das einzigartige Know-how der Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter. Sie zeigt aber auch: Der Industriedienstleister fördert ein Umfeld, in dem kreative Einfälle stets Gehör finden.

Portalträger in Aktion

Der mobile Portalträger ist eine so einfache wie clevere Lösung für ein klassisches Problem in der chemischen Industrie. Wenn tonnenschwere Behälter im zweiten Stock ausgetauscht werden müssen oder ein Wechsel von unhandlichen Klärfiltern in zehn Meter höher ansteht, ging bislang nichts ohne Schwerlastgerüste und mehrere Kräne. Jetzt ist der mobile Portalträger die kostengünstigere, zeitsparende und flexible Antwort. Er kann bis zu 20 Tonnen heben und sogar horizontal bewegen. Wenn zwei Portalträger miteinander kombiniert werden, verdoppelt sich die Traglast auf bis zu 40 Tonnen.

„Der Nutzen ist enorm und echter Wettbewerbsvorteil für unsere Kunden“, sagt Dr. Michael Holzer, Leiter Marketing/Vertrieb/HSEQ bei TECTRION. „Denn unser Portalträger bietet gegenüber herkömmlichen Methoden deutliche Vorteile.“ So kann die Montage eines Objektes mit Hilfe des Portalträgers auch unter Dächern, Rohrbrücken oder in Gebäuden erfolgen, ohne dass aufwendige bauliche Maßnahmen wie beispielsweise die Beseitigung der Bodensockel nötig sind.

Die vielen Vorteile haben sich inzwischen auch außerhalb der CHEMPARK herumgesprochen. Der Portalträger war inzwischen bereits in Wasserwerken, Ölraffinerien und sogar in einem Fußballstadion zum Heben und Bewegen von Lasten im Einsatz.

 

Mit einer Mitarbeiter-Idee zum Erfolg

Effizienz und Vielseitigkeit: Das hat auch die hochkarätig besetzte Jury beim 15. Jahrestreffen der Instandhalter in Berlin überzeugt. TECTRION wurde mit dem „Oscar“ der Branche in der Kategorie Innovation ausgezeichnet. Grundlage für die Entwicklung der ausgeklügelten Transportvariante war ein Verbesserungsvorschlag eines Mitarbeiters. Montageexperte Andreas Cossu hatte mit seinem Team bereits Ende der Neunziger Jahre den Geistesblitz für den mobilen Portalträger. Seitdem wurde das Konzept stetig weiterentwickelt, so dass mittlerweile drei Portalträger genutzt werden können. Somit ist die prämierte Idee auch ein Beleg dafür, wie das Unternehmen die vielseitigen Fachkenntnisse aller Beschäftigten nutzt, um die herausgehobene Position als innovatives und kundenorientiertes Instandhaltungsunternehmen zu stärken.

So hat TECTRION die Sammlung von Optimierungsvorschlägen inzwischen fest in den Arbeitsalltag integriert. Über eine eigene Intranet-Plattform können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seit 2009 jederzeit bequem ihre Ideen einreichen. Hier können sie auch direkt verfolgen, was mit ihren Vorschlägen passiert. Seitdem hat der sogenannte „TECTRION Ideenpool,“ kurz TIP, nahezu 2.600 Beiträge gesammelt. Davon wurden rund 70 Prozent realisiert. Das entspricht einem Einsparvolumen von nahezu 870.000 Euro.

Doch nicht nur das Unternehmen selber profitiert von der Kreativität seiner Mitarbeiter. Denn in vielen Fällen reichen die TECTRION-Experten Vorschläge ein, welche die Arbeitsabläufe oder Begebenheiten beim Kunden vor Ort betreffen. „So haben unsere Kollegen auch bei unseren Kunden schon die ein oder andere Einsparung auf den Weg gebracht“, sagt  TIP-Beauftragter Christian Oleschko. Um Verbesserungsvorschläge in dieser Qualität zu bekommen, muss das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter natürlich auch wertgeschätzt werden. Neben den ausgezahlten Prämien lobt TECTRION deshalb regelmäßig attraktive Preise unter allen Teilnehmern aus: Vom Weber-Grill über iPhone und iRobot bis hin zum Sommerpaket mit exklusivem Grillkurs und Bose-Soundsystem.

Auch Montageexperte Andreas Cossu, Erfinder des mobilen Portalträgers, erfährt zur Preisverleihung noch einmal zusätzliche Anerkennung: Die TECTRION-Geschäftsführung hat Cossu und sein Team zum Frühstück eingeladen. „Ich bin stolz darauf, dass sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren unterschiedlichen Kenntnissen und Erfahrungen so engagiert für Verbesserungen einbringen. Das macht unser Unternehmen aus“, sagt TECTRION-Geschäftsführer Matthias Kuball.

Mehr unter http://www.tectrion.de/aktuelles-presse/aktuelles/tectrion-ausgezeichnet-mit-maintainer-award-in-der-kategorie-innovation.html

Das alljährliche Sommerfest der TECTRION auf der RheinFantasie
Das alljährliche Sommerfest der TECTRION auf der RheinFantasie

Wertschätzung gehört zur TECTRION-Kultur

Teambuilding, Sommerfest und Anerkennung in einem: Die Schiffstour auf dem Rhein hat inzwischen regelrechten Kult-Status. Die Fahrt auf der beeindruckenden RheinFantasie, dem modernsten Event-Schiff der Köln-Düsseldorfer, ist seit dem Jahr 2011 der sommerliche Höhepunkt im Kalender aller Mitarbeiter. Vom Kölsch aus der Hand des Geschäftsführers über reichhaltiges Essen bis hin zu einem beeindruckenden Show-Programm reicht das Angebot, mit dem TECTRION sich Jahr für Jahr für das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bedankt.

 

 

0 Kommentare
0 Kommentare
Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Kundenrückmeldung

Geben Sie uns Feedback - egal ob Lob oder Kritik.

zur Kundenrückmeldung
Kundenservice Center

Öffnungszeiten 7:30 bis 16:30 Uhr
Tel.: 02133-512 21 00
Fax: 02133-519 696 97 0
tec-kundencenter@tectrion.de

24-Stunden Entstördienst

Tel.: 0214-30 577 34