Konsequente Kundennähe

TECTRION eröffnet Standort im Pharma- und Chemiepark Wuppertal

Der Industriedienstleister TECTRION intensiviert die Zusammenarbeit mit Bayer und eröffnet einen zentralen Büro- und Werkstattbereich im Pharma- und Chemiepark Wuppertal-Elberfeld. Das Unternehmen stärkt dadurch seinen Fokus auf schnellen und effektiven Vor-Ort-Kundenservice.

TECTRION Geschäftsführer Hans Gennen und Volker Klotzki, Leiter der Ingenieurtechnik im Pharma- und Chemiepark Wuppertal-Elberfeld, freuen sich auf die Zusammenarbeit
Das Team von Jan Lübben kümmert sich unter anderem um das technische Facility-Management am Standort.

Jan Lübben ist der „Mann für alle Fälle“. Der Technische Betriebswirt koordiniert das Team, das sich um die verschiedensten Belange der Wuppertaler Kunden kümmert. Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt aktuell auf dem Bereich Technische Gebäudebetreuung. „Hier übernehmen wir unter anderem das  Facility-Management für ein Chemikalien- und Wirkstofflager von Bayer und sorgen dafür, dass alle  technischen Geräte – wie Lüftungen, Dampfwärmeanlagen und Klimageräte – einwandfrei funktionieren. Auch sämtliche Wartungen werden von uns übernommen. Sollte es mal zu einer Störung kommen, sind wir dank unserer 24-Stunden-Rufbereitschaft immer schnell zur Stelle“, erläutert der Experte.

Aber auch für Umbau-, Instandsetzungsund Reparaturmaßnahmen sind die Kollegen der neuen TECTRION-Werkstatt gefragte Ansprechpartner. Bei besonders „kniffeligen Fällen“, bei denen beispielsweise Spezial-Werkzeuge wie Schweiß-, Fräs- oder Drehmaschinen zum Einsatz kommen, kann das Wuppertaler Team auf Unterstützung aus den Leverkusener Fachwerkstätten zurückgreifen. „Egal, worum es sich handelt – der Kunde hat den Vorteil, dass er über uns als zentrale Anlaufstelle auf das gesamte Leistungsangebot von TECTRION zugreifen kann“, erläutert Lübben. „Durch die neue räumliche Nähe können wir direkte Kommunikationswege und einen engen Austausch möglich  machen.“

Engineering-Kompetenz
Zusätzlich zu Lübbens Team sind in Wuppertal noch weitere TECTRION-Experten im Einsatz. „Wenn ein Kunde bei größeren Projekten – beispielsweise im Rahmen der Inbetriebnahme oder beim Umrüsten einer pharmazeutischen Anlage – Unterstützung benötigt, stellen wir das Know-how unserer Ingenieure gerne auch für einen längerfristigen Vor-Ort-Einsatz zur Verfügung“, erklärt der TECTRION-Mitarbeiter.

Bei den Kunden kommt der Service sehr gut an. „Wir freuen uns, mit TECTRION einen zusätzlichen professionellen Partner an der Seite zu haben, der sich flexibel auf  unsere Vorhaben und zukünftigen Bedarfe ausrichtet“, sagt Volker Klotzki, Leiter der Ingenieurtechnik bei Bayer am Standort Wuppertal.

Aufgrund der guten Resonanz in den ersten Monaten plant TECTRION bereits, das Dienstleistungsangebot am Standort in den kommenden Monaten weiter auszubauen. Viel zu tun also für Jan Lübben und sein Team!

Kundennähe ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor

Guido Schmitt, Leiter Kundenservice Bayer bei TECTRION.

Herr Schmitt, wie kam es dazu, dass sich TECTRION entschlossen hat, in Wuppertal einen neuen Standort zu betreiben? Und wie soll sich der Standort künftig weiterentwickeln?
Wuppertal ist für unseren Kunden Bayer ein sehr wichtiger Standort, den wir schon seit vielen Jahren von Leverkusen aus betreuen. Vor dem Hintergrund der stetig gestiegenen Projekte zwischen Leverkusen und Wuppertal, bei denen wir als Dienstleister unterstützen, sind wir unserem Kunden gefolgt, um ihm in kürzester Zeit und direkt vor Ort zu helfen. Für uns sind die Bedürfnisse unserer Kunden maßgeblich. Insofern passen wir unser Leistungsportfolio kontinuierlich an diese an – so auch im Pharmaund Chemiepark Wuppertal.

Warum ist die räumliche Nähe aus Ihrer Sicht ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg?
Je näher wir als Dienstleister an den Kunden heranrücken, umso besser und flexibler können wir ihn unterstützen. Durch die räumliche Nähe kennen wir die Abläufe vor Ort, wissen worauf es ankommt und sind über die spezifischen Anforderungen bestens informiert. Gerade der Faktor Zeit spielt für unsere Kunden eine sehr große Rolle. Während andere Dienstleister lange Wege zurücklegen, fangen wir bereits an zu arbeiten. Davon profitieren am Ende beide Seiten.

Welche anderen Maßnahmen setzt TECTRION um, um bestmöglich auf die Bedürfnisse seiner Kunden einzugehen?

Auf der einen Seite beobachten wir den Markt und lassen diese Erkenntnisse in unser Portfolio  einfließen. Auf der anderen Seite richten wir unsere Leistungen maßgeschneidert auf  Kundenbedürfnisse aus. Unsere Kunden können sich voll und ganz auf ihr Kerngeschäft fokussieren – und wir kümmern uns darum, dass ie dafür nötige Technik zur Verfügung steht.

0 Kommentare
0 Kommentare
Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Kundenrückmeldung

Geben Sie uns Feedback - egal ob Lob oder Kritik.

zur Kundenrückmeldung
Kundenservice Center

Öffnungszeiten 7:30 bis 16:30 Uhr
Tel.: 02133-512 21 00
Fax: 02133-519 696 97 0
tec-kundencenter@tectrion.de

24-Stunden Entstördienst

Tel.: 0214-30 577 34