TECTRION erhält DAkkS-Akkreditierung

Das Kalibrierlaboratorium des Industriedienstleisters Tectrion ist ab sofort befugt, Werkstoffprüfmaschinen für die messtechnischen Größen Kraft und Länge nach dem internationalen Standard DIN EN ISO/IEC 17025 zu kalibrieren. Die Grundlage dafür bildet die kürzlich abgeschlossene Akkreditierung durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS). Dabei setzt das Unternehmen besonders im Bereich der Längenmessung neue Maßstäbe. 
TECTRION-Mitarbeiter bei Kalibrierungsarbeiten

Klar im Fokus dieser Akkreditierung standen die Qualitätsansprüche, die der Industriedienstleister im Sinne seiner Kunden für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess im Bereich der Messtechniken umsetzt. „Dazu erfolgten in den vergangenen Monaten sowohl umfangreiche Berechnungen zur automatischen Messunsicherheitsermittlung als auch die praktische Umsetzung neuer Messmethoden," so René Bleich, Leiter des Tectrion Kalibrierlaboratoriums. Neben der reinen Kalibrierung beurteilen die Experten zudem die allgemeine Beschaffenheit und Aufstellung der Maschine. Ein weiterer Vorteil, im Vergleich zu anderen Anbietern, liegt im Bereich der Längenmessung.  „Mit bis zu 1240 mm können wir an Werkstoffprüfmaschinen recht weit und besonders präzise kalibrieren. Dafür steht ein selbst entwickeltes massives Traversensystem mit verfahrbarem Schlitten bereit, an dem das hochwertige Messgerät installiert ist,“ hebt Bleich hervor. 

0 Kommentare
0 Kommentare
Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Kundenrückmeldung

Geben Sie uns Feedback - egal ob Lob oder Kritik.

zur Kundenrückmeldung
Kundenservice Center

Öffnungszeiten 7:30 bis 16:30 Uhr
Tel.: 02133-512 21 00
Fax: 02133-519 696 97 0
tec-kundencenter@tectrion.de

24-Stunden Entstördienst

Tel.: 0214-30 577 34