TECTRION managt 7.000 Pumpen

Bayer MaterialScience (BMS) hat TECTRION mit der ganzheitlichen Betreuung von 7.000 Pumpen an seinen Standorten in NRW beauftragt. Das intelligente Pumpenmanagement soll für verringerte Instandhaltungskosten und eine verbesserte Anlagenverfügbarkeit sorgen.
Vertragsunterzeichnung (v. l.): T. Klessmann (BMS), Dr. M. Holzer (TECTRION), Dr. K. Jäger (BMS), M. Eichler (BMS), M. Kuball, R. Stieger, T. Krampe (alle drei TECTRION), B. Hohmann (BMS).

Die Pumpe ist das Herzstück vieler Produktionseinheiten. Daher sind hohe Standards und wirtschaftliche Lösungen für Reparatur, Lagerung, Installation und Inbetriebnahme gefragt. Bayer MaterialScience und der Industriedienstleister haben ein modernes Pumpenmanagement-Konzept entwickelt, das auf die Anforderungen für einen effizienten Betrieb zugeschnitten ist“, sagt Dr. Michael Holzer, Marketing- und Vertriebsleiter bei TECTRION. „Im Zentrum steht dabei ein Win-win-Prinzip: Unser Erfolg ist an das Verbessern der Anlagenverfügbarkeit gekoppelt.“ Das neue Konzept bedeute zugleich eine neue Qualität der Einbindung eines Dienstleisters in die eigenen Instandhaltungs- und Verbesserungsprozesse, hebt Bernd Hohmann, Leiter Technical Site Management NRW von BMS, hervor. „Durch das ganzheitliche Pumpenmanagement aus einer Hand erwarten wir eine weitere Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit und eine verbesserte Wirtschaftlichkeit.“

0 Kommentare
0 Kommentare
Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Kundenrückmeldung

Geben Sie uns Feedback - egal ob Lob oder Kritik.

zur Kundenrückmeldung
Kundenservice Center

Öffnungszeiten 7:30 bis 16:30 Uhr
Tel.: 02133-512 21 00
Fax: 02133-519 696 97 0
tec-kundencenter@tectrion.de

24-Stunden Entstördienst

Tel.: 0214-30 577 34