Zertifizierung stärkt Expertise der TECTRION-Fördertechnik-Experten

Sicher nach oben und unten

Die Fördertechnik-Experten des Industriedienstleisters TECTRION wurden kürzlich durch den TÜV Rheinland nach DIN EN 13015 für die Wartung und Instandhaltung von Aufzügen zertifiziert. In der Europanorm ist festgelegt, wie eine qualifizierte Wartung von Aufzügen und Fahrtreppen durchzuführen ist und welche Anforderungen das Wartungsunternehmen erfüllen muss.

Inspektion der Türsteuerung an einem Personenaufzug.
Polygonrad eines Personenumlaufaufzuges (Paternoster).
Polygonrad eines Personenumlaufaufzuges (Paternoster).


Über 700 Personen- und Lastenaufzüge gibt es an den Chempark-Standorten Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen. Die Aufzüge werden durch TECTRION gewartet und instandgesetzt. „Die Standortnähe gehört zu den wichtigsten Entscheidungskriterien der Kunden bei der Wartung und Instandsetzung von Aufzügen“, hebt Schmitz hervor. Im Fall einer Störung muss die Personenbefreiung innerhalb von 30 Minuten gewährleistet sein.

Inspektion des Sicherheitslichtgitters eines Personenaufzuges.
Inspektion des Sicherheitslichtgitters eines Personenaufzuges.


Eine Anforderung, die TECTRION durch ihre Werkstätten in den Chemparks bestens erfüllt. Mit der Zertifizierung belegt das Unternehmen die überdurchschnittliche Kompetenz seines Fachpersonals für Aufzüge und Aufzugsanlagen. „Damit heben wir uns nicht nur von Mitbewerbern ab,“ so Christian Schmitz, Leiter der Fördertechnik TECTRION am Standort Leverkusen, „sondern erfüllen bereits heute die Vorgabe einer Zertifizierung nach DIN EN 13015, die zukünftig verstärkt in Ausschreibungen gefordert wird.

Die TECTRION-Leistungen im Überblick:
http://www.tectrion.de/leistungen/service-produkte/wartung-inspektion-instandsetzung/aufzuege-aufzugsanlagen.html

2 Kommentare
2 Kommentare
Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
  1. Michael Schmid Interessanter Artikel. Leider hat das mit der Personenbefreiung innerhalb von 30 min in meinem Falle am 11. Juli 2016 nicht geklappt: Nach Drücken der Notruftaste passierte nichts und auch beim Anruf der im Aufzug angegebenen Nummern (22444, 28029) ging keiner ran. Befreit hat mich schließlich die Feuerwehr, die ein Kollege bzw. die Rezeption in E60 angerufen hatte.
    1. Mandy Burlaga Sehr geehrter Herr Schmid,
      vielen Dank für Ihr Feedback. Wir können Ihren Ärger darüber verstehen und bitten Sie herzlich, diese Unannehmlichkeit zu entschuldigen. Normalerweise sind wir in solchen Fällen schnell und verlässlich zur Stelle. An diesem Tag gab es einen Ausfall des Telefon- und Mobilfunknetzes, wovon die TECTRION als auch z.T. Aufzüge und die SiZe betroffen waren. Aufgrund dessen haben wir erst verspätet einen Hinweis zu diesem Ereignis erhalten. In der Zwischenzeit hatte die Feuerwehr bereits Unterstützung geleistet. Wir hoffen, dass dieser Fall möglichst nicht wieder eintritt, denn unser Anspruch ist es Ihnen schnell helfen zu können.
Kundenrückmeldung

Geben Sie uns Feedback - egal ob Lob oder Kritik.

zur Kundenrückmeldung
Kundenservice Center

Öffnungszeiten 7:30 bis 16:30 Uhr
Tel.: 02133-512 21 00
Fax: 02133-519 696 97 0
tec-kundencenter@tectrion.de

24-Stunden Entstördienst

Tel.: 0214-30 577 34